Montag, 17. Oktober 2016

Windows Live Mail oder Thunderbird ?

Das Senden und Empfangen von E-Mails kann
  • mit Ihrem Browser über die Internetseite Ihres E-Mailanbieters oder 
  • über ein E-Mailprogramm erfolgen. 
Auf der Seite Ihres E-Mailanbieters sehen Sie überwiegend dessen Werbung und häufig einen  ändernden Webseitenaufbau.
Bei einem E-Mailprogramm verändert sich die Oberfläche nicht so häufig.
Bei den E-Mail-Programmen besteht eine grundsätzliche Unterscheidung bei der E-Mail-Übertragung zwischen den Kontotypen
  • Pop und
  • IMAP.
Bei einem Pop-Konto werden die E-Mails beim Abruf im Prinzip auf Ihrem Rechner gespeichert und auf dem Server Ihres E-Mailanbieters gelöscht. Aktuell werden die E-Mails mit dem Protokoll POP3 (Version 3) vom Server Ihres Anbieters auf Ihren Rechner übertragen.
Bei einem IMAP-Konto bleiben die E-Mails beim Abruf auf den Server Ihres E-Mailanbieters.
Sie können deshalb von mehreren Rechnern auf den Posteingang mit allen empfangenen E-Mails zugreifen. Auch bei einem Fehler Ihres Rechners bleiben die Daten erhalten.
Bei kostenlosen E-Mailanbietern haben Sie häufig (zu) wenig Speicherplatz. Deshalb sollten Sie (nur) bei wenig Speicherplatz den Kontotyp Pop wählen.

E-Mail-Programme

Die Rechner mit Programmen von Microsoft mit Windows und den kommerziellen Office-Programmen enthalten das E-Mailprogramm Outlook.
Früher war unter Windows das Programm Outlook Express beliebt. Der kostenlose Nachfolger IncrediMail ist wegen seinen Zusätzen (Werbung, Installation des Suchdienstes MyStart) nicht empfehlenswert.
In den aktuellen Office-Programmen der Privatanwender ist kein E-Mailprogramm enthalten.

Die E-Mail-Programme Windows Live Mail und Thunderbird erhalten Sie kostenlos.
Windows Live Mail wird von Microsoft angeboten. Windows Live Mail ist ein Teil der Programmsammlung Windows Essentials. Sie müssen die anderen Programme ( Windows Movie Maker, Windows Live Writer, Windows Fotogalerie, Microsoft SkyDrive.) nicht installieren.

Thunderbird wird von Mozilla angeboten. Mozilla ist auch Anbieter des Browsers Firefox. Firefox und Thunderbird fielen negativ durch die vielen Änderungen auf, die häppchenweise an die Anwender geliefert wurden. Die Häppchen enthielten häufig unwesentliche Verbesserungen, dafür aber neue Fehler.  Unternehmen ist dieser Test am Kunden anscheinend nicht zumutbar. Deshalb bietet Mozilla für den kommerziellen Einsatz die Version ESR (Extended Support Release) an. Diese Version ist für ein Jahr stabil und erhält in dieser Zeit nur Fehlerverbesserungen. Dies gilt ebenfalls für den Browser Firefox.
Deshalb empfehle ich, im Internet nach thunderbird esr und firefox esr zu suchen und zu installieren.

Vergleichsliste Windows Live Mail 2012 - Thunderbird 45/24esr

Kriterium
Windows Live Mail Thunderbird
Bedienoberfläche Menüband,
an Office 2010 angelehnt
Menü,
an den Browser Firefox angelehnt
Verteilerliste für mehrere Empfänger erstellen ja
(Kategorie)
ja
Einfügen von Grafik in die Mail Ja Ja
Ausrichten der Grafik wie links, zentriert, rechts Ja
Nach Klicken auf die Grafik wird das Register Bildtools mit Ausrichtung eingeblendet.
Ja
Muss im Menü
Format – Grafikeigenschaften – Erscheinungsbild ausgewählt werden.
Smiley einfügen Ja (Emoticon)
größere Auswahl
Ja
Vorlagen Nein
Nutzen von Vorlagen indirekt möglich, siehe Artikel  Vorlage für Windows Live Mail 2012
Ja
Anleitung steht in dem Artikel  Vorlage für Thunderbird
Kalender Ja mit dem Add-on Lightning
ab Thunderbird Version 38 in Thunderbird integriert
Erinnerung an Termine Nein mit dem Add-on Lightning

Sichern der Konteneinstellung und E-Mails Ja
Integrierte Funktion:
Windows Live Mail – E-Mail exportieren
Sichern des Profils als Computeradministrator von
C:\Users\Kontoname\AppData\Local\Thunderbird\Profiles
oder mit MozBackup.

Eine Anleitung für MozBackup steht in dem Artikel
Backup für Firefox und Thunderbird

Viel Erfolg bei der Auswahl und Anwendung des E-Mailprogramms.

Nachtrag 2016:

Windows Live Mail wird von Microsoft nicht mehr  untestützt. 
Microsoft hat die Software für seine E-Mail-Konten (z.B. @live.com, @outlook.com) geändert. Windows Live Mail kann die E-Mails, Kontakte und Kalendereinträge nicht mehr aktualisieren. Deshalb müssen Anwender von Windows Live Mail auf ein anderes Mailprogramm wie Thunderbird, die Mail-App in Windows 10 oder  mit Ihrem Webbrowser die E-Mail-Funktionen nützen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

OK.., hier liegt schon Staub drauf...
Aber was'n das ???
Incredimail Nachfolger von Outlook Express ??? Totaler Blödsinn !
In Vista gab es Windows-Mail, was dann ab Win7 mit den erwähnten Essentials und inhaltlich mit Live-Mail ersetzt wurde. Ist nur halt nicht mehr Bestandteil des Betriebssystems.
Die Erinnerung des Kalenders kann grundsätzlich auch eingestellt werden. Feinkörnig aber nur im Web, dafür dann aber auch mit dem Smartphone synchronisierbar.

R.K hat gesagt…

An Anonym 6. November 2013 23:33
Wer den Staub kennt, weiß das IncrediMail der kostenlose Nachfolger von Outlook Express ist.
Da dies in wikipedia nicht drinsteht, kann nicht jeder Neuling (zu Deutsch Newbie) dies wissen, - ist aber nicht schlimm.

Ergänzung mit einem Zitat von Wikipedia:
Incredimail ist eine kostenlose Adware.

mfg
R.K